Logo

Ausbildung

 

Unsere Ausbildung ist ein Teil des großen Systems „Psychosoziale Unterstützung“, die der Malteser Hilfsdienst seinen Mitarbeitern anbietet. Es wird dabei unterschieden zwischen Unterstützung und Betreuung nach belastenden Ereignissen für Angehörige und Betroffene einerseits und für Einsatzkräfte andererseits. Die Arbeit im KIT bedeutet grundsätzlich zunächst das Dasein für Angehörige und Betroffene. Da wir jedoch immer wieder auch von Mitarbeitern anderer Dienste um Hilfe gebeten werden und uns natürlich auch gegenseitig unterstützen und auffangen, ist es sehr hilfreich, dass sich die beiden Ausbildungsbereiche ergänzen und aufeinander aufbauen.

 

Grundlagenseminar Psychosoziale Unterstützung:

In 40 Unterrichtseinheiten werden grundsätzliche Kenntnisse für die Arbeit Krisenintervention und Einsatznachsorge vemittelt. Der Kurs befähigt zur Basisbetreuung im Rahmen regulärer Einsätze und ist somit für jeden Einsatzdienst-Mitarbeiter gewinnbringend. Eine Aufnahme in die Grundausbildung jedes Rettungsdienstmitarbeiters wird deshalb verfolgt.

 

Aufbauseminar Krisenintervention:

Die Teilnehmer werden nun in erneuten 66 UE dazu ausgebildet, in Kriseninterventionsteams mitarbeiten zu können, d.h. mit der Akutphase psychisch traumatisierender Ereignisse umzugehen und in dieser beizustehen.